Tage des Zorns – Der Arabische Frühling, eine Bilanz

by

Tage des Zorns – Der Arabische Frühling, eine Bilanz
Das Jahr 2011 wird als das Jahr des Arabischen Frühlings in die Geschichte eingehen. Landesweite Solidaritätsbekundungen in Tunesien und Demonstrationen gegen soziale Ungleichheit und Korruption wuchsen sich in rasender Geschwindigkeit zu wütenden Massenprotesten und Volksaufständen im gesamten arabischen Raum aus. Auslöser für diese Rebellionen war die Selbstverbrennung eines jungen tunesischen Gemüsehändlers Ende 2010. Ohne diese Initialzündung wären die nachfolgenden Ereignisse des Arabischen Frühlings nicht denkbar. Während in Tunesien Diktator Ben Ali schnell und weitgehend friedlich gestürzt wurde, versuchten die übrigen Regime der arabischen Welt, den Willen nach mehr politischer Mitbestimmung, Freiheit und Gerechtigkeit mit brachialer Gewalt niederzuschlagen. Jedoch ohne Erfolg – zahlreiche diktatorische Regime wurden vom Volkszorn hinweggefegt.

(Doku Quelle: Youtube.com)