Spielzeug Made in China – Kinderarbeit – Katastrophale Zustände

by

Spielzeug Made in China – Kinderarbeit – Katastrophale Zustände
Nach dem Aufruf dĂĽrften viele Eltern in das Kinderzimmer gestĂĽrzt sein, um die Spielkisten zu durchwĂĽhlen. Die eigens eingerichtete Mattel-Telefonhotline läuft schon seit gestern heiĂź. Ăśber 18 Millionen Mini-Autos, Barbie-Sets, Polly-Pocket- und Doggie-Day-Care-Produkte muss der weltgrößte Spielwaren-Hersteller jetzt wegen Sicherheitsbedenken wieder einsammeln, allesamt in China gefertigt. Die Autos sind mit bleihaltiger Farbe lackiert, die Puppen mit Kleinmagneten bestĂĽckt – mehrere Kinder mussten schon operiert werden, weil sie die kleinen Fremdkörper verschluckt hatten. Das Schlimmste ist aber: Die Produkte – etwa Polly Pocket – werden schon seit mehr als fĂĽnf Jahren produziert. „Die Sachen liegen teilweise schon sehr lange im Kinderzimmer“, gesteht Regina Meyer, Sprecherin von Mattel Deutschland, ein. Die giftigen Autos aber seien erst seit Mai auf dem Markt und machen nur einen kleinen Teil des RĂĽckrufs aus, betont sie noch insgesamt handle es sich um rund 450.000 StĂĽck.

(Doku Quelle: Youtube.com)