Die Terrorfront in Syrien – Radikale Islamisten

by

Die Terrorfront in Syrien – Radikale Islamisten
Immer stĂ€rker droht der syrische BĂŒrgerkrieg in einen Religionskrieg zwischen radikalen Islamisten und religiösen Minderheiten wie Schiiten oder Christen zu eskalieren – mit unvorhersehbaren Folgen fĂŒr die gesamte Region des Mittleren Ostens, aber auch fĂŒr Deutschland. Immer mehr radikale deutsche Islamisten ziehen in den syrischen BĂŒrgerkrieg oder bedrĂ€ngen Muslime in Deutschland, die ihre radikalen Ansichten ablehnen.Ein Rechercheteam des ARD-Politmagazins “Report MĂŒnchen” dokumentiert erstmals, welche Auswirkungen diese Eskalation der Gewalt schon jetzt hat. Brisante Videos und exklusive Interviews im Iran zeigen die Sprengkraft eines Konfliktes, in dem es lĂ€ngst nicht mehr einzig um den Sturz eines Diktators geht.

Der Islamische Staat (IS; arabisch â€Ű§Ù„ŰŻÙˆÙ„Ű© Ű§Ù„Ű„ŰłÙ„Ű§Ù…ÙŠŰ©â€Ž, DMG ad-daula al-islāmiyya) ist eine dschihadistisch-salafistische terroristische Vereinigung, deren Ziel die gewaltsame Errichtung eines Kalifats ist, welches Syrien und den Irak, aber auch den Libanon, Israel, PalĂ€stina und Jordanien umfassen soll.[2] Durch ihren Namen knĂŒpft sie an politische Konzepte eines Islamischen Staats an. Sie hat ihren Ursprung im irakischen Widerstand und bekannte sich zunĂ€chst zu al-Qaida, weswegen sie auch unter dem Namen al-Qaida im Irak (AQI)[3] agierte, jedoch sind seit etwa Mitte 2013 IS und al-Qaida zerstritten.[4] Im Irak tötete IS durch AnschlĂ€ge ĂŒber 6000 Menschen. Die Organisation kĂ€mpft im syrischen BĂŒrgerkrieg gegen die Regierung von PrĂ€sident Baschar al-Assad, gegen die Freie Syrische Armee und gegen die kurdische Minderheit im Norden des Landes. Seit Mai 2010 ist Abu Bakr al-Baghdadi AnfĂŒhrer dieser islamistischen Organisation.

Die Gruppe finanziert sich durch Spenden aus Katar, Kuwait, Saudi-Arabien[5] und den Vereinigten Arabischen Emiraten.[6][7] ZusĂ€tzlich gewinnt sie Geld aus dem Verkauf von Rohöl von mehreren Ölfeldern,[8] die sie erobert hat, aus dem Erheben von Steuern und Zöllen,[7] sowie Lösegeldforderungen aus Geiselnahmen westlicher Journalisten.[9][10] Im August 2014 machte sie durch die Enthauptung des US-amerikanischen Journalisten James Foley auf sich aufmerksam.

(Doku Quelle: Youtube.com)