Dicke leben länger – Warum DĂĽnne nicht immer gesĂĽnder sind

by

Dicke leben länger – Warum DĂĽnne nicht immer gesĂĽnder sind
Wer dick ist, muss abnehmen – so lautet die gängige These zum Übergewicht. Fettstoffwechselstörungen, Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, sogar Herzinfarkte – so wird den zwei Milliarden Menschen weltweit mit Adipositas gern vorgehalten – sind Folgen von Übergewicht und verkürzen das Leben. Ingrid Mühlhauser von der Universität Hamburg ist der Meinung, dass sich aus der Gestalt eines Menschen nicht automatisch seine gesundheitliche Entwicklung vorhersehen lässt. Ihre Auswertung von Studien über Diabetes zeigte, dass Übergewichtige sogar länger leben, solange sie nicht extrem fettleibig sind. Leichtes Übergewicht kann demnach ein Vorteil in Bezug auf die Sterblichkeitsrate sein. Dicke mit Herzinfarkt, Sepsis oder Schlaganfall leben länger und überstehen schwere Operationen besser als Dünne mit den gleichen Erkrankungen.

(Doku Quelle: Youtube.com)