Black Heart, White Men – Kolonialzeit

by

Black Heart, White Men – Kolonialzeit
Am 30. Juni 1960 ging im Kongo die Kolonialzeit zu Ende. Zur Feier der Unabhängigkeit reiste der 31-jährige belgische König Baudouin I.

an den Kongo und hielt eine Rede, in der er das „Genie“ seines Großonkels, König Leopold II., pries. Dieser hatte seine Privatkolonie Kongo mit unglaublich grausamen Methoden verwalten und ausbeuten lassen, scheiterte damit und vermachte den Kongo als Kolonie dem belgischen Staat. Patrice Lumumba, erster Ministerpräsident der Demokratischen Republik Kongo, fand diese Rede Baudouins gänzlich unakzeptabel und setzte ihr eine eigene leidenschaftliche Rede, die nicht auf der Tagesordnung der Feierlichkeiten stand, entgegen.

(Doku Quelle: Youtube.com)